Two Plus Two Publishing LLC
Two Plus Two Publishing LLC
 

Go Back   Two Plus Two Poker Forums > >

Notices

Deutsch Powered by PokerOlymp.de

 
 
Thread Tools Display Modes
Old 02-16-2012, 12:50 PM   #26
McSeafield
Carpal \'Tunnel
 
McSeafield's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: A fish rots from the head down.
Posts: 8,623
Re: Wieviel "Trinkgeld" im Casino bei Live Turniergewinn?

Ich denke Probleme gibt es tatsächlich erst, seit es Online-Glückspiele und Automatenspielhallen gibt. Und für Online-Spieler ist das Trinkgeld in Live-Casinos natürlich auch ein ungewöhnliches Vehicle, weil zwei unterschiedliche Welten aufeinanderprallen.

Das Trinkgeld im Casino "Ein Stück für die Angestellten" war immer freiwillig, aber insbesondere bei höheren Gewinnauszahlungen üblich, z.B. bei einem Plein-Gewinn (35-facher Gewinn vom Einsatz) am Roulettetisch stink normal. Bei einem 17-fachen Gewinn (Cheval) schon eher selten. Vielleicht mal ein halbes Stück bei hohen Geldeinsätzen oder nach Wiederholungsgewinnen bei Gewinnserien. Alle Casinoangestellten wurden so gut wie ausschließlich aus dem Tronc, d.h. vom Trinkgeld der Casinogäste bezahlt. Davon konnten die Croupiers vor Jahren noch sehr gut leben und jeder Casinogast, der ordentliches Trinkgeld gab, bekam vom Personal einen nahezu perfekten Service. Für die Spieler war das nicht unbedingt ein Problem, denn sie haben Trinkgeld ja nur dann gegeben, wenn sie auch relativ hoch gewonnen haben. Die Geschäfte mit den klassischen Casinospielen sind allerdings in den letzten Jahren stark geschrumpft und diese Entwicklung konnte auch Casinopoker nicht ausgleichen. Hinzukommt, dass gerade beim Poker (Turnierpoker ausgenommen) eher nur kleine Gewinne (im Verhältnis zum eigenen Einsatz) realisiert werden und deshalb insbesondere am Pokertisch ein Trinkgeld eher ungewöhnlich hoch ist, wenn man das vom gewonnen Pot berechnet. Unter der Gesamt-Entwicklung leiden heute auch die Croupiers. Ich denke sie haben in den letzten Jahren starke Einkommenseinbußen hinnehmen müssen. Von bis zu 40% ist oft die Rede. Deshalb wundert es mich auch nicht, wenn sie heute zunehmend zum Betteln anfangen oder sich über schrumpfende Einkommen beschweren.

Das Problem ist heute, dass alle Casinoangestellten und auch die Gewerkschaft ver.di die Online-Gefahr und auch die Spielhallengefahr sehen. Die Gewerkschaft ver.di blockiert deshalb mit aller Macht die Online-Glückspiel-Legalisierung. Ich denke wir sollten deshalb aber die Casinoangestellten, die von unserem Trinkgeld leben müssen, nicht unbedingt als unsere Feinde betrachten. Sie sorgen für einen zusätzlichen Service in Live-Casinos (z.B. für die zutreffende Gewinnauszahlung und auch für ein faires Spiel im Casino), den es bei Online-Spielen in dieser Form im Grunde nicht gibt.
McSeafield is offline  
Old 02-16-2012, 04:58 PM   #27
kearney
centurion
 
kearney's Avatar
 
Join Date: Mar 2011
Location: TAF ∞
Posts: 161
Re: Wieviel "Trinkgeld" im Casino bei Live Turniergewinn?

Quote:
Originally Posted by K47W11 View Post
Mein obiges Zitat "Ein Croupier wird zu hundert Prozent aus Trinkgeld bezahlt." stammt von der Homepage der Casinos Austria. Offensichtlich verbietet das Unternehmen die private Annahme von Trinkgeld und bezahlt mit diesem Geld diese Angestellten. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Croupiers Anspruch auf ein "Grundgehalt" haben, auch wenn die Trinkgelder dafür einmal nicht ausreichen sollten. Vielleicht kennt hier wer die Dienstverträge der Casinos Austria?
Hier musst du wohl zwischen Croupier (Roulette, Black Jack und andere Tablegames) und Pokerdealer unterscheiden. So weit ich weiß gibts bei den Casinos Austria beide Kategorien, zumindest wurde das eine Zeit lang separat in den Stellenanzeigen gesucht.

Also vor zwei oder drei Jahren sind die Pokerdealer auf fixe Stundenlöhne (€8/Stunde) umgestellt worden, das habe ich mit einem Dealer am Tisch besprochen. Ich glaube auch fast, dass die von den Trinkgeldern nichts bekommen.
kearney is offline  
Old 02-16-2012, 06:04 PM   #28
McSeafield
Carpal \'Tunnel
 
McSeafield's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: A fish rots from the head down.
Posts: 8,623
Re: Wieviel "Trinkgeld" im Casino bei Live Turniergewinn?

Ein Croupier hat natürlich Anspruch auf Grundgehalt, aber das ist relativ bescheiden. Die private Annahme von Trinkgeld ist verboten. Der Tronc oder das Trinkgeld gehört allen Angestellten und wird nach bestimmten Regeln aufgeteilt.

Mindestlohn für Pokerdealer oder sogar Leiharbeit mag ich nicht glauben. Wäre zwar denkbar, dass man angesichts der wirtschaftlichen Lage einiger Casinos auf solche Überlegungen kommt, aber das könnte schnell zu massiven Bumerangeffekten führen, wenn der erste Betrugsfall aufgedeckt wird und sich herausstellt, dass es am qualifizierten Personal gehapert hat. In Deutschland lässt das vermutlich auch die Gewerkschaft der Spielbankangestellten nicht zu. Ich gehe davon aus, dass ein guter Pokerdealer ähnlich gut oder schlecht bezahlt wird wie ein normaler Croupier und ein guter Croupier nach entsprechender Spezialausbildung universiell, d.h. auch am Pokertisch oder Black Jack Tisch, eingesetzt wird.

In Deutschland wird als Mindestvoraussetzung für die Ausbildung zum Poker Dealer Abitur verlangt. Die Ausbildungszeit beträgt etwa 3 Wochen und das Anfangsgehalt während der Ausbildung beträgt 9,64€/Stunde. Mag sein dass es sich hierbei insbesondere um ein Angebot für Studenten haltet, um besondere Bedarfe (wie z.B. bei Pokerturnieren) abzudecken.

http://karriere.unicum.de/ausbildung...ler-mw/2584307
McSeafield is offline  
Old 02-16-2012, 11:58 PM   #29
badabamboozle
adept
 
badabamboozle's Avatar
 
Join Date: May 2010
Posts: 767
Re: Wieviel "Trinkgeld" im Casino bei Live Turniergewinn?

Man sollte nur Fee bezahlen und wenn sie mehr Gehalt für die Dealer wollen sollten sie einfach die Gebühr erhöhen und hinterher nicht die Spieler "erpressen".
badabamboozle is offline  
Old 02-29-2012, 06:46 AM   #30
McSeafield
Carpal \'Tunnel
 
McSeafield's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: A fish rots from the head down.
Posts: 8,623
Re: Wieviel "Trinkgeld" im Casino bei Live Turniergewinn?

Das wäre zwar ehrlich, allerdings auch geschäftschädigend.

Dann müsste man beim Roulette gleich eine doppelte Zero im Roulettekessel einführen, beim Black Jack die Regeln zu Lasten der Spieler weiter verschlechtern und auch beim Poker könnte man allzu leicht nachrechnen, dass Poker im Casino so gut wie unschlagbar wäre. Warum also nicht gleich die Auszahlungsquote für alle Glückspiele an die von Geldspielautomaten anpassen oder nicht gleich auf einen einheitlichen Nenner bringen, damit man die Spiele leichter im Verbraucherschutzinteresse miteinander vergleichen kann oder so wie im Glücksspielstaatsvertrag vorgesehen, sich ein objektives Bild über den Erwartungswert bilden kann?
McSeafield is offline  
Old 02-29-2012, 08:10 AM   #31
LucianosDoll
grinder
 
Join Date: May 2010
Posts: 415
Re: Wieviel "Trinkgeld" im Casino bei Live Turniergewinn?

OK, ein paar Dinge in looser Reihenfolge:

-Früher hat das CCC die 3% nicht ausgewiesen. Es gab Ärger und erst seit dem machen sie das. Die 3% gehen tatsächlich an die Dealer.
-Die Dealer müßen beim Cashgame einen Betrag X pro halbe Stunde ans Haus zahlen um dealen zu dürfen. Trinkgeld-X=Gehalt.
-Bei den Tunieren müßen sie trotzdem dealen. Wie schon einige bemerkt haben sie die Tunieren für das Haus vor allem Marketing, die Dealer verdienen erst mit dem Cashgame.

Aber mal ganz abgesehen davon - was ist los mit euch ? Jeder der länger als 2 Wochen Poker spielt weiß doch das am Ende der Sieger einen ordentlichen Tip gibt. Get over it.
LucianosDoll is offline  
Old 02-29-2012, 02:12 PM   #32
madlex
Carpal \'Tunnel
 
Join Date: Jan 2009
Posts: 10,852
Re: Wieviel "Trinkgeld" im Casino bei Live Turniergewinn?

Quote:
Originally Posted by LucianosDoll View Post
Jeder der länger als 2 Wochen Poker spielt weiß doch das am Ende der Sieger einen ordentlichen Tip gibt. Get over it.
Wenn ich sowas lese, sinkt meine Begeisterung Trinkgeld zu geben spürbar.
madlex is offline  
Old 03-03-2012, 10:56 AM   #33
LucianosDoll
grinder
 
Join Date: May 2010
Posts: 415
Re: Wieviel "Trinkgeld" im Casino bei Live Turniergewinn?

Wieso ?
LucianosDoll is offline  
Old 03-04-2012, 07:59 AM   #34
McSeafield
Carpal \'Tunnel
 
McSeafield's Avatar
 
Join Date: Jun 2007
Location: A fish rots from the head down.
Posts: 8,623
Re: Wieviel "Trinkgeld" im Casino bei Live Turniergewinn?

Weil es dir auf Dauer mehr als 50% deiner Gewinnaussichten wegnimmt und du irgendwann erkennen musst, dass du mehr Trinkgeld gegeben hast, als du selbst gewinnen konntest.

Ganz offensichtlich können Casinos mit einer kleinen Marge von 1,35% des eingesetzten Spielkapitals bereits sehr gut leben. Wenn sich das verdoppelt und dann auch noch Trinkgeld dazukommt, dann bist du schnell mit einem Fass ohne Boden konfrontiert. Das wollen dir Croupiers oder Spielcasinos ausreden, wenn du wiedereinmal aufgrund eines hohen Gewinnes die dicken Scheine rausrücken sollst und dann auch locker kannst.
McSeafield is offline  

 
      

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off


Forum Jump


All times are GMT -4. The time now is 07:25 PM.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2008-2017, Two Plus Two Interactive
 
 
Poker Players - Streaming Live Online